Tulikivi


Der Feuerstein, der aus der Kälte kommt. Vor über zwei Milliarden Jahren wurde aus magnesiumhaltigem Gestein unter gewaltigem Druck und extremer Hitze ein Speckstein geboren, der heute den finnischen Namen TULIKIVI (sprich: tülli-kiwi) trägt.

Die Natur schenkte diesem Speckstein Eigenschaften, die ihn wie kein anderes Material zum Ofenstein prädestinieren. Eigenschaften, die in Milliarden von Jahren entstanden sind und künstlich nicht nachgeahmt werden können.

Die Wärmespeicherfähigkeit des Specksteins ist ca. 2,5 mal höher als bei herkömmlicher Ofenschamotte. Seine Wärmeleitfähigkeit ist sogar 8-10 mal besser. Er hat eine seidige, blaugraue Oberfläche, die sich angenehm berühren lässt und eine urtümliche warme Kraft ausstrahlt.

In Finnland sind die Winter besonders hart und lang. Die Temperaturen fallen nicht selten bis minus 40° C. Mit aus diesem Grunde entstehen deshalb seit Generationen die besten wärmespeichernden Öfen in Finnland. Hinzu kommen in jüngster Zeit patentierte Ideen, woraus Innovationen im Ofenbau entwickelt wurden, wie Doppelverbrennungsprinzip oder das Gegenstromprinzip. Ziel dieser Entwicklungen ist es, die im Brennholz enthaltene Wärmeenergie möglichst vollkommen auszuschöpfen und die Emissionen zu minimieren. Bei den TULIKIVI-Öfen ist es gelungen bei richtiger Befeuerung mit naturbelassenem Scheitholz einen hervorragenden Wirkungsgrad der Verbrennung zu erzielen.

Die TULIKIVI-Öfen werden als sogenannte Grundöfen an Ort und Stelle aus Einzelteilen aufgebaut, die im Werk in Finnland nach einem Puzzle-Prinzip zugeschnitten und vorbearbeitet wurden. Dieses Bausteinsystem ist ähnlich genial wie das Gegenstromprinzip.

Der Grundgedanke des Gegenstromprinzips ist, die heißen Rauchgase so lange durch Rauchgaskanäle im Ofen zu leiten, bis sie ihre Wärmeenergie nahezu vollständig an den Speckstein abgegeben haben. Der Speckstein gibt die gespeicherte "Sonnenenergie" anschließend gleichmäßig über 12 bis 24 Stunden an den ganzen Raum als gesunde Strahlungswärme ab. Diese Art der Wärme wird vom Menschen als sehr angenehm empfunden, da sie nicht die Luft erhitzt und umwälzt sondern die Wände und alle festen Körper im Raum erwärmt. Das Raumklima wird nicht mit fliegenden Staubpartikeln belastet, außerdem bleiben die Luftfeuchtigkeit und das Gleichgewicht der positiven und negativen Ionen erhalten. So entsteht durch den TULIKIVI ein gesundes Wohlfühlklima im Wohnzimmer.

Mit einem TULIKIVI-Ofen läßt es sich auch hervorragend Backen. Es gibt sowohl direkt als auch indirekt beheizte Backofenvarianten von TULIKIVI-Öfen. Die gleichmäßig verteilte langanhaltende Wärme garantiert fantastische Backeigenschaften. Pizza, Brot, Backwaren und Aufläufe werden wunderbar knusprig und erhalten gleichzeitig ein unvergleichliches Holzaroma.

TULIKIVI-Öfen haben alle erforderlichen Sicherheitstests für den deutschen und europäischen Markt bestanden und werden vom einschlägigem Fachhandel wärmstens empfohlen.

Weitere Informationen direkt bei TULIKIVI


Hier gehts zurueck ... ... zur Homepage